St. Johannes Evangelist
Schützenbruderschaft 1824 Holzen e.V.
 
Was Du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.

In Anlehnung an diesen Ausspruch aus Goethes Faust gedenken wir der Männer der ersten Stunde, die mit Mut und Energie, mit Vertrauen in die Zukunft diese Bruderschaft gründeten. Traditionen, die sich im Leben bewährt haben, sollen weitergegeben werden. Werte, die das Leben gelingen lassen und es reicher machen, sollen erhalten bleiben. Unsere Bruderschaft sieht sich der Aufgabe verpflichtet, das Gemeinschaftsleben unseres Dorfes zu fördern. Sie fühlt sich in der Rolle des Vereins der Vereine, nicht um andere zu dominieren, sondern um dem Gemeinwohl aller Holzener zu dienen. Dies kann uns nur gelingen, wenn wir die Prinzipien unserer Bruderschaft hochhalten und zu ihnen stehen, wie es die vergangenen Generationen vor uns getan haben: 

Glaube      -     Sitte     -     Heimat

 
Den Glauben bekennen. 
Es ist ein Glück und eine Freude, glauben zu dürfen, daß das Leben aus Gottes Hand kommt, daß Gott das Leben trägt, daß Gott für uns da ist. 

Die Sitte schützen. 
Was sich im Laufe der Jahrhunderte an gutem Verhalten herausgebildet hat, was sich an gutem Handeln im Bewußtsein der Menschen gefestigt und als Gewohnheit bewährt hat, das ist gute Sitte geworden. Vernunft und Gewissen lassen uns erkennen, was gut und richtig ist, was der menschlichen Würde sowie der Natur der Sache entspricht und was die Situation erfordert, was schließlich dem Frieden dient und Gerechtigkeit schafft. 

Die Heimat lieben. 
Wo wir zu Hause sind, fühlen wir uns heimisch, da ist unsere Heimat. Uns Sauerländern hat Gott ein besonders schönes Stück seiner Schöpfung anvertraut. Hier liegen die Wurzeln unserer Herkunft. Viele Generationen unserer Vorfahren haben hier gelebt. Hier hat sich die ererbte und erworbene Art zu denken, zu sprechen und zu handeln herausgebildet. Hier leben und wirken wir in der Verantwortung auch für kommende Generationen. Wir sind Glieder einer Kette.  
Wir wünschen allen Schützenbrüdern und Schützenschwestern unserer Bruderschaft, daß sich ihre langjährige Tradition, für Glaube, Sitte und Heimat einzutreten, auch in Zukunft bewähren möge. 

Peter Hillen 
Ehrenhauptmann